Bücher sind unvergänglich

Weitere Informationen zu den Büchern

Der Verlag SophiaMed ist seit 2017 Herausgeber der Bücher von Ariane Zappe.

SophiaMed Website

2020 – ImmunSymbiose für Jedermann

zur Buchbestellung deutsch

ISBN: 978-3-9819157-1-6

Verlag: SophiaMed
Erscheinungsdatum: 18.2.2020
256 Seiten, Hard Cover
Verkaufspreis: € 25.-

Das neueste Buch 
Meine Keime sind Ich

„Meine Keime sind Ich“ ist ein idealer Einstieg in die Welt der ImmunSymbiose. Gedacht für Interessierte, Patienten, medizinische Laien, so wie für Therapeuten, gibt es einen Überblick über die wichtigsten Aspekte eines neuen Fundaments für unsere Medizin. Trotz über 250 Studien bleibt es allgemein verständlich.

Wir benötigen dringend einen Paradigmenwechsel in Bezug auf Keime. Das Immunsystem besteht aus zwei Anteilen, die symbiotisch zusammenarbeiten, nicht nur, um den Organismus zu erhalten, sondern vor allem im Bestreben nach Weiterentwicklung.

Mit der Entscheidung vor 150 Jahren Pasteurs Sichtweise zu folgen und Keime als die Ursache für Erkrankung zu definieren, begann der Krieg gegen Keime.

Chronische Erkrankungen, die heute exponentiell ansteigen, beruhen auf dem Fehlen von Keimen, auf dem Fehlen der mikrobiellen Impulse für das gemeinsame Immunsystem und damit zu überschießenden, fehlgeleiteten oder fehlenden Entzündungsreaktionen.

Wissenschaftliche Studien deuten darauf hin, dass uns Streptokokken vor Krebs und Staphylokokken vor Multipler Sklerose schützen können. Milchsäurebakterien regen offenbar die Entstehung von menschlichen Stammzellen an.

Dabei werden in unserer Gesellschaft Keime als bösartig und krankmachend verteufelt. Wie passt das eigentlich zusammen? Chronische Erkrankungen nehmen epidemieartig zu. Die unkritische Bekämpfung von Keimen hat uns eine Menge Probleme eingehandelt.

Brauchen wir nicht dringend ein tiefgreifendes Umdenken im Umgang mit allen Keimen?

Kein Keim ist per se böse. Keime, allen voran Bakterien, Viren und Retroviren, sind Teil einer Millionen Jahre alten Symbiose in der Evolution. Nur MIT Keimen sind wir das geworden, was wir heute sind. Keime und Mensch arbeiten überall im Organismus symbiotisch zusammen, selbst im Gehirn. Dabei geht es nicht nur um das gemeinsame Überleben, sondern vor allem um Weiterentwicklung. Das bezeichne ich als ImmunSymbiose.

Wie also können wir unsere Keime schützen und pflegen? Prävention und Behandlung von chronischen, neurologischen oder neurodegenerativen Erkrankungen gelingt nur, wenn Mensch UND Keime gesund werden.

Auf der Grundlage wissenschaftlicher Studien, meiner Erfahrungen aus der therapeutischen Praxis, Forschung und Recherche erscheinen mir Zusammenhänge zwischen Erkrankungen und Keimen in einem völlig neuen Licht. Ich möchte Sie als Interessierte, Betroffene oder Therapeuten auf eine Reise durch die Welt der Keime einladen, die Ihre Sichtweise grundlegend verändern könnte.“

zur Buchbestellung englisch

ISBN: 978-3-9819157-2-3

Verlag: SophiaMed
Erscheinungsdatum: 18.2.2020
240 Seiten, Hard Cover
Verkaufspreis: € 25.-

2017 – Der Beginn der ImmunSymbiose

zur Buchbestellung

ISBN: 978-3-989157-0-9

Verlag: SophiaMed

Erscheinungsdatum: 26.10.2017

384 Seiten

Verkaufspreis: € 79.-

Der Beginn 2017

Bereits in unserem ersten gemeinsamen Buch „Die biologische Behandlung der Lyme- Borreliose“ beschreiben wir  die Modulation des Immunsystems als entscheidenden Schritt bei der Behandlung chronischer Erkrankungen.

Mit diesem Buch erweitern wir den Begriff des Immunsystems auf ein komplexes, hoch entwickeltes und hochgradig organisiertes Zusammenspiel zwischen Mikroorganismen und körpereigenen Zellen: die ImmunSymbiose.

Sowohl der menschliche als auch der mikrobielle Anteil arbeiten dabei Hand in Hand, um Traumen, Konflikte und fordernde Umweltbelastungen gemeinsam nicht nur zu bewältigen, sondern zur Weiterentwicklung zu nutzen.

Was zerstörte diese Symbiose in den letzten 150 Jahren? Welche Aspekte der ImmunSymbiose finden wir bereits jetzt in wissenschaftlichen Studien?

Wir beschreiben Wege, wie wir unser Mikrobiom regenerieren können, wie wir den Dialog zwischen Mikrobiom und Immunsystem wieder verbessern können, wie selbst nicht integrierte Keime schnell lernen können, produktiver Anteil unseres Mikrobioms zu werden, der symbiotisch wirkt – wie wir ImmunSymbiose wiederherstellen und leben können.

2016 – Das erste Buch

2016
Die Biologische Behandlung der Lyme-Borreliose

Dr. med. Dietrich Klinghardt, geb. 1950, erforscht auf der Suche nach Antworten auf die Fragen „Warum werden wir krank?“ und „Was macht uns krank?“ bereits sein ganzes medizinisches Leben lang die toxischen Einflüsse aus der Umwelt auf unsere Gesundheit: Schwermetalle, Aluminium, Herbizide und Strahlung durch den Mobilfunk. Schon lange hat er erkannt, dass Infektionen mit Borrelien und allen damit verbundenen Erregern im System unheilvolle Synergien mit diesen toxischen Faktoren eingehen – denn Keime gedeihen in vergiftetem Milieu – mit verheerenden Folgen für das Immunsystem.

 

Seine Antwort darauf ist eine sorgfältig entwickelte, gut fundierte biologische Behandlungsweise in 4 Phasen, mit der er schon viele schwerkranke Menschen auf den Weg zurück zur Gesundheit geführt hat.

 

Gemeinsam mit der Therapeutin Ariane Zappe stellt er in diesem Buch die vielfältige Symptomatik und ihre spezielle Diagnostik und Therapie vor. Dabei ist ein Werk mit kühnen und innovativen Gedanken entstanden, das für Ärzte, Therapeuten und medizinisch interessierte Leser fachübergreifend vollkommen neue, einleuchtende Zusammenhänge herstellt – untermauert durch Hunderte von Studien.

zur Buchbestellung
ISBN: 978-3-9808972-2-8
Verlag: INK – Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt GmbH
3. überarbeitete Auflage 2020
390 Seiten
Verkaufspreis: € 69.-